Praxis Am Rappenhäusle

Privatpraxis für
Physiotherapie & Osteopathie

Privatpatienten - Kassenpatienten - Selbstzahler

Bettina Möhler, Osteopathin & Physiotherapeutin in Öhringen

Osteopathin, Heilpraktikerin,
Physiotherapeutin


Mein Name ist Bettina Möhler

Und ich heiße Sie in meiner Praxis Am Rappenhäusle in Öhringen herzlich willkommen – ein Ort, an dem ich meine langjährige Erfahrung als Osteopathin und Physiotherapeutin für Ihr Wohl einsetzen möchte.


07941 984 763 2
Termine buchen


 

Osteopathie

Im Rahmen der Osteopathie biete ich Ihnen in meiner Praxis folgende Leistungen an:

  • Osteopathie für Erwachsene
  • Osteopathie für Schwangere / werdende Mütter
  • Osteopathie bei Babys, Kleinkindern und Kinder
Osteopathie Erwachsene Schwangere werdende Mütter Babys

Die Osteopathie ist eine medizinische, mit den Händen ausgeführte Therapieform. Aufgrund der sanften und respektvollen Herangehensweise können Menschen jeden Alters osteopathisch behandelt werden. Auch für Kinder, insbesondere Säuglinge und Kleinkinder, eignet sich die osteopathische Behandlung.

Sie basiert auf präzisen Kenntnissen von Anatomie, Physiologie, Pathologie, Biomechanik und Biochemie und wird gelehrt als fachspezifische mehrjährige Ausbildung im Anschluss an eine abgeschlossene Ausbildung zum Heilpraktiker, Arzt oder Physiotherapeuten. Nur Ärzte oder Heilpraktiker sind berechtigt, osteopathische Behandlungen durchzuführen.

Osteopathie beschränkt sich nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht immer den Menschen als Ganzes. Behandelt werden daher auch keine Krankheiten, sondern Menschen.

Jede Behandlung wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt. Der genaue Verlauf der Behandlungen ist von dem Einzelfall abhängig.
Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, neben der Bearbeitung der vorliegenden Symptome, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

Es soll aber keinesfalls der Eindruck entstehen, dass die Osteopathie ein Allheilmittel ist.
Bevor eine osteopathische Behandlung begonnen wird, kann es ratsam sein, eine einhergehende schulmedizinische Diagnostik voranzustellen. Auch Befunde aus früheren medizinischen Untersuchungen sind hilfreich.
Eine osteopathische Behandlung kann auch nicht als Ersatz einer – wenn notwendig –medikamentösen oder operativen Therapie gesehen werden. Eine gute Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Therapeuten kann auch hier sinnvoll sein.
Die Osteopathie ergänzt in vielen Fällen die klassische Schulmedizin, ersetzt diese aber nicht.

Darüber hinaus finden Sie Informationen zu Anwendungsbereichen auf zahlreichen Internetseiten gesetzlicher Krankenkassen, die osteopathische Behandlungen erstatten.
Links zu Krankenkassen – und deren Erstattungsmöglichkeiten – und Berufsverbänden finden Sie unter www.osteokompass.de oder unter www.osteopathie.de

Der US-amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828 - 1917) entwickelte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein vollkommen neues Verständnis von Gesundheit und Krankheit und betrachtete dabei den Menschen als Einheit aus Körper, Geist und Seele.

Nach intensiven Anatomiestudien war er der Überzeugung, dass der Mensch alle Möglichkeiten der Gesundung – also selbstheilende und selbstregulierende Mechanismen – in sich trägt. Er beschränkte sich daher bei seiner therapeutischen Vorgehensweise nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sah den Menschen immer als Ganzes. Dabei versuchte er im Kranksein des Patienten noch die Gesundheit zu finden und zu fördern. Das war revolutionär!

Als Voraussetzung für die Selbstheilung zog Dr. Still eine gute Beweglichkeit und Dynamik in allen Körperbereichen in Betracht. Eine besondere Rolle schrieb Dr. Still dabei Blut und Lymphe zu, also den Flüssigkeiten, die für die Ver- und Entsorgung des Gewebes zuständig sind. Denn so wie stehendes Gewässer trübe und modrig wird, können auch Einschränkungen der Beweglichkeit im Körper zu Stagnation und eventuellen Beschwerden führen – z.B. im Bereich der Muskeln, Gelenke, Atmung, inneren Organe, des Nervensystems oder Kreislaufs.

Ziel seiner Behandlung war es daher, mit den Händen Bewegungseinschränkung, sprich Stagnationen im Gewebe aufzuspüren, diese zu beseitigen und den Körper dadurch bei der Selbstheilung zu unterstützen.

In diesem Sinne wird die osteopathische Untersuchung und Behandlung bis heute durchgeführt.

Vor dem Hintergrund, dass der menschliche Organismus von seiner Veranlagung her ein gesundes, funktionierendes System darstellt, beginnt unsere Untersuchung und Therapie. Vor jeder Behandlung findet eine gründliche Diagnose statt. Diese erfolgt zunächst durch eine Befragung, der sogenannten Anamnese. Wir fragen u.a. nach dem aktuellen Beschwerdebild, eventuell begleitenden Erkrankungen, erfolgten Operationen oder Unfällen, der momentanen Medikation, Lebensumständen, Ernährungsgewohnheiten, bei Babys bspw. nach dem Geburtsverlauf uvm.

In der darauffolgenden Untersuchung wird die Beweglichkeit verschiedener Körper- und Gewebebereiche sowie die Gewebequalität untersucht. Feinste Unterschiede hinsichtlich Spannung und Beweglichkeit können so aufgespürt und in die Behandlung mit einbezogen werden.

Während der Behandlung werden sowohl sanfte, als auch deutlich spürbare Techniken angewandt. Dabei gibt der Körper des Patienten den Ablauf der Behandlung vor.

Wir arbeiten mit den Muskeln, Bändern und Gelenken, um wieder ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Stabilität und Beweglichkeit herzustellen.

Auch die Funktion der inneren Organe wie Herz, Lunge, Leber, Magen-Darm-Trakt und Nieren wird in der Anamnese und Untersuchung berücksichtigt. Die Behandlung soll die freie Beweglichkeit der Nerven, die Blutversorgung der Organe sowie ihre Verschiebbarkeit untereinander verbessern.

Die Beweglichkeit der einzelnen Schädelknochen, des Kreuzbeins und der Hirn- und Rückenmarkshäute ist ebenso von Bedeutung für ein gesundes Nervensystem und eine ausgeglichene hormonelle Lage.

Die Osteopathie ist für alle Altersklassen. Dies gilt selbstverständlich auch für Kinder, die sich in einem Lebensabschnitt befinden, in dem sich innere und äußere Einflüsse so entscheidend auswirken. In keiner anderen Phase der Entwicklung macht der Organismus solche großen anatomischen, physiologischen und psychischen Veränderungen durch.
Aus Sicht der Osteopathie können bereits mit der Geburt Funktionsstörungen entstehen, die erst Jahrzehnte später zu Symptomen führen oder bestimmte Krankheiten begünstigen. Der Osteopath sucht nach der Ursache der Funktionsstörung mit dem Ziel, der betroffenen Struktur ihre ursprüngliche Bewegung zurückzugeben.
Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, das Kind in seiner Entwicklung optimal zu unterstützen und die Selbstheilungskräfte des kleinen Körpers zu mobilisieren und auch prophylaktisch Fehlentwicklungen entgegen zu wirken.
Um Säuglinge und Kinder zu behandeln, ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen und die normale sensorische, emotionale und neurologische Entwicklung des Kindes und die spezielle Kinderpathologie zu kennen.

Mitglieder des Verbandes der Osteopathen, die eine entsprechend umfassende Fortbildung in dem Bereich der Behandlung von Kindern durchlaufen haben, sind mit dem Symbol auf der Osteopathenliste
des VOD unter www.osteopathie.de gekennzeichnet.


Verband der Osteopathen e.V. in besten Händen Verband der Osteopathen e.V.

Physiotherapie

Als Physiotherapeutin arbeite ich weisungsgebunden an das Rezept eines Arztes. Das bedeutet, dass Sie vor einer physiotherapeutischen Behandlung einen Arzt aufsuchen und dieser Ihnen ein Privatrezept mit einer Diagnose und dem Therapievorschlag ausstellt.

Ich biete folgende Leistungen an:

Beide Begriffe werden heutzutage synonym verwendet. Das natürliche Heilverfahren findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation. Ziel ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern.

Hierbei werden beispielsweise aktive oder passive Bewegungen, Kräftigungs- und Dehnungsübungen ausgeführt. Ebenso Entspannungsübungen oder Atemübungen zur Unterstützung der Atmung bei Atemwegserkrankungen.

Auch physikalische Maßnahmen gehören dazu. Diese nutzen die Wirkung von äußeren Reizen wie Wärme, Kälte, Druck oder Zug, beispielsweise zur Durchblutungsförderung und Schmerzlinderung. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie.

Die Manuelle Therapie ist eine zweijährige Weiterbildung im Bereich der Physiotherapie.

Ziel des Behandlungskonzeptes ist die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven. Beispielsweise werden blockierte oder eingeschränkte Gelenke mithilfe sanfter Techniken mobilisiert, Muskeln gedehnt und Nerven mobilisiert.

Die Manuelle Therapie bedient sich sowohl passiver Techniken als auch aktiver Übungen.

Der Kiefer steht beispielsweise über Muskelketten in Verbindung zum Becken und ganz direkt auch zu den Schulterblättern. Deshalb kann ein stressbedingtes Knirschen eventuell Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates nach sich ziehen. Dies zu erkennen und zu behandeln ist das Ziel einer spezifischen Kiefergelenksbehandlung.

Sie ist ein Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie, die anfangs auch mit einer individuellen Kompressionstherapie mit Bandagen einhergehen kann. Später kann eine nach Maß angepasste Strumpfversorgung erfolgen.

Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Dadurch können Schmerzen gelindert und das Gewebe gelockert werden, was sich ebenfalls positiv auf die Beweglichkeit auswirkt.

Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden. Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen und Schmerzen zu lindern.

Beide können eine schmerzlindernde Wirkung erzielen und die Durchblutung verbessern.

Bei der Wärmetherapie wird die Wirkung von Rotlichtstrahlern, sogenannter Heißluft, ausgenutzt. Diese fördert die Durchblutung, entspannt die Muskeln und lindert Schmerzen.

Die Kältetherapie (z.B. Eislollys, Eispackungen) wirkt v.a. lokal entzündungshemmend, schmerzlindernd und verbessert die Durchblutung.

Dabei handelt es sich um Wärmepackungen, die aus Moor oder Fango bestehen. Die durchblutungsfördernde, muskelentspannende und schmerzlindernde Wirkung wird sowohl durch den Wärmeträger, als auch die Inhaltsstoffe der Packung selbst erzielt, die direkt auf der Haut aufliegt.

Physiotherapie Krankengymnastik in Öhringen klassische Masagetherapie

Information für gesetzlich Versicherte

Ich biete Ihnen in meiner Praxis osteopathische Behandlungen an.
Bitte beachten Sie, dass Osteopathie keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen ist.

Jedoch bieten einige gesetzliche Krankenkassen eine anteilige Erstattung für osteopathische Behandlungen an.

Voraussetzungen für eine anteilige Erstattung:

Dazu benötigen Sie ein Rezept bzw. eine schriftliche Empfehlung für Osteopathie eines Arztes (z.B. Hausarzt, Orthopäde, Gynäkologe, Kinderarzt etc.).

Ich erfülle die von den meisten gesetzlichen Krankenkassen geforderten Bedingungen für eine Erstattung. Diese sind u. a. eine abgeschlossene Osteopathieausbildung und die Mitgliedschaft in einem Berufsverband der OsteopathInnen (Verband der Osteopathen Deutschland e.V., VOD)

Ausnahme: Es könnte eine Einschränkung der Bezuschussung erfolgen, wenn eine gesetzliche Krankenkasse die Bezuschussung an eine physiotherapeutische Kassenzulassung der Praxis knüpft.

Die Praxis Am Rappenhäusle ist eine Privatpraxis und hat keine Kassenzulassung inne.

Deshalb biete ich den gesonderten Tarif „AOK, Barmer & Co.“für gesetzlich Versicherte an, die keinerlei Bezuschussung ihrer Kasse erhalten. Informationen dazu finden Sie in meiner Preisliste.

Erkundigen Sie sich am besten vor der ersten Behandlung für Ihre individuellen Konditionen bei Ihrer Versicherung.

Eine weitere gute Übersicht über Erstattungskonditionen der gesetzlichen Krankenkassen, sowie Informationen zur Osteopathie, finden Sie auch unter www.osteokompass.de und www.osteopathie.de


Falls Sie für eine physiotherapeutische Behandlung direkt zu mir kommen möchten, ohne vorherigen Arztbesuch, ist auch das möglich. Schauen Sie hierzu unter Selbstzahler im Rahmen der Physiotherapie“.

Selbstzahler im Rahmen der Physiotherapie

Wenn Sie als Selbstzahler im Rahmen der Physiotherapie,also ohne vorherigen Arztbesuch zu mir kommen möchten, ist auch das möglich. Ich rechne nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) ab.

Falls Sie hierzu noch weitere Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an, Telefonisch oder per Email an: kontakt@osteopathie-moehler.de

Preise

Preise Osteopathie

  Preise  
Osteopathie für Erwachsene
(45-60 min)

ca.
80 EUR

Termin buchen
     
Osteopathie für Kinder
(30-45 min)
ca.
55 EUR
Termin buchen
     
Osteopathie für AOK-Ba-Wü, Barmer &Co | Erwachsene
(45-60 min)
ca.
65 EUR
Termin buchen
     
Osteopathie für AOK-Ba-Wü, Barmer &Co | Kinder
(30-45 min)
ca.
40 EUR
Termin buchen

Abrechnung der Osteopathie:

Osteopathie gehört zu den beihilfefähigen Leistungen von Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern und wird über das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker abgerechnet. Für Ihre individuellen Erstattungskonditionen erkundigen Sie sich bitte bei ihrer privaten Krankenkasse oder Zusatzversicherung für Heilpraktiker. 

Weiterführende Informationen zu Erstattungsmöglichkeiten finden Sie unter www.osteokompass.de oder unter www.osteopathie.de

Informationen über die Erstattungsmöglichkeiten der gesetzlich Versicherten erhalten Sie hier .

Falls Sie hierzu noch weitere Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an. Telefonisch oder per Email: kontakt@osteopathie-moehler.de 

Preise Physiotherapie

Mit einem ärztlichen Privatrezept Preise  
Manuelle Therapie 29,70 EUR  
Krankengymnastik 25,70 EUR
Manuelle Lymphdrainage 30min 30 EUR  
Manuelle Lymphdrainage Großbehandlung 45min 45 EUR
Manuelle Lymphdrainage Ganzbehandlung 60min 60 EUR  
Kompressionsbandagierung einer Extremität 20 EUR  
Klassische Massage 20 EUR  
Bindegewebsmassage 20 EUR  
Wärme/ Heißluft 8 EUR  
Fango 16 EUR  
Eis /Kryotherapie 12,90 EUR  
Heiße Rolle 13,60 EUR  
Hausbesuch 18 EUR  
     

Preise für Selbstzahler im Rahmen der Physiotherapie

Die Abrechnung erfolgt über das Gebührenverzeichnis der Heilpraktiker (GebüH)

Preise  
60 min ca.
80 EUR
Termin buchen
30 min

ca.
40 EUR

Termin buchen

Paketangebote für Selbstzahler im Rahmen der Physiotherapie

Physiotherapie: 5 % Rabatt bei Buchungen eines 5er Pakets
5er Paket à 30 min: 38€

5 % Rabatt bei Buchungen eines 5er Pakets

Termine Buchen
Physiotherapie: 5 % Rabatt bei Buchungen eines 5er Pakets
5er Paket à 60 min: 76€

Physiotherapie: 5 % Rabatt bei Buchungen eines 5er Pakets

Termine Buchen
10% Rabatt bei Buchungen eines 10er Pakets
10er Paket à 30 min: 36€

10% Rabatt bei Buchungen eines 10er Pakets

Termine Buchen

Physiotherapie: 10% Rabatt bei Buchungen eines 10er Pakets
10er Paket à 60 min: 72€

10% Rabatt bei Buchungen eines 10er Pakets

Termine Buchen

Öffnungszeiten

  Vormittags Nachmittags
Montag 9:00 - 12:30 Uhr  
Dienstag 9:00 - 12:30 Uhr  
Mittwoch 9:00 - 12:30 Uhr  
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr 14:30 - 18.00 Uhr  

Buchen Sie Ihren Wunschtermin jetzt

07941 984 763 2 | kontakt@osteopathie-moehler.de

 

Wunschtermin buchen

 

Über Mich

Praxis Am Rappenhäusle in Öhringen Bettina Möhler

Osteopathin, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin

Nochmals ein herzliches Willkommen in der Praxis Am Rappenhäusle. Schön, dass Sie zu mir gefunden haben.
Schon einmal durfte ich mir den Traum einer eigenen Praxis verwirklichen und in der wunderschönen Hamburger Speicherstadt meinen Patientinnen und Patienten mit meinem Wissen zur Seite stehen. Bis mit der Geburt unseres zweiten Sohnes der Wunsch aufkam, wieder in die alte Heimat zu ziehen.

Den Grundstein meiner Laufbahn habe ich 2004 an der BG Unfallklinik in Ludwigshafen mit dem Abschluss zur staatlich geprüften Physiotherapeutin gelegt. Nach wichtigen Weiterbildungen im Bereich der Manuellen Therapie, Lymphdrainage und Ödemtherapie wurde mein Interesse an ganzheitlichen Behandlungsmethoden geweckt.

Bestärkt durch die faszinierenden Behandlungs- und Herangehensweisen in einer Praxis für ganzheitliche Physiotherapie und Osteopathie habe ich dann meine berufsbegleitende Ausbildung zur Osteopathin am College Sutherland in Hamburg begonnen und 2013 abgeschlossen.

Seither bilde ich mich im Bereich der postgraduierten Osteopathie kontinuierlich weiter und erweitere meine Behandlungsweise damit stetig nach den neuesten Erkenntnissen in der Osteopathie.

Bei meiner Arbeit lege ich den Fokus ganz bewusst auf ein ganzheitliches Therapiekonzept. Ich sehe den Menschen als Einheit seines gesamten Körpers und Geistes, ganz egal, ob er wegen einer „einfachen Verspannung“ oder eines komplexeren Leidens, als Baby oder Greis den Weg zu mir findet.

Vita

  • Seit 2004 staatlich anerkannte Physiotherapeutin
  • Seit 2007 Heilpraktikerin
  • 2007 dreimonatige berufliche Tätigkeit in Perth, Australien
  • 2010 Mit-Gründerin und Mit-Inhaberin der Praxis Am Sandtorkai, Praxis für Physiotherapie und Osteopathie in Hamburg
  • Seit 2013 geprüfte Osteopathin AFO (Akademie für Osteopathie e.V.)
  • Ende 2018 Verkauf der Praxis Am Sandtorkai und Umzug von Hamburg nach Öhringen

Postgraduierte osteopathische Fortbildungen

  • Biodynamische Osteopathie Axel Kutter und Noori Mitha (seit 2017)
  • Kinderosteopathie Tom Esser (2017-2018), Noori Mitha (2019-2020) , Lynn Haller (2019)
  • Gynäkologie Renzo Molinari (2015)
  • Faszientechnik Serge Paoletti (2017)
  • Manipulation der Wirbelsäule und Hüfte Lucia Pereira (2015)
  • Stress- und psychoregulative Mechanismen Frank Stelzer (2017)
  • Trust your Hands Tim Marris (2021)
  • Molecules of Health: Hormone, Peptide und Homöostase Pamela Vaill Carter & Jane Easty (2021)

Physiotherapeutische Fortbildungen

  • Manuelle Therapie bei der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin (DGMSM)  e.V. Boppard (2005-2008)
  • Manuelle Lymphdrainage-/ Komplexe physikalische Entstauungstherapie Földi Schule Merzhausen (2004)
  • Nordic-Walking Instruktorin /DSV Nordic Walking Trainerin Berufskolleg Waldenburg (2005)

Mitgliedschaft

  • Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD) seit 2013
  • Verband Unabhängiger Heilpraktiker seit 2012

 

Kontakt

 

Bitte geben Sie eine Andrede an.
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre Email Adresse an.
Bitte nennen Sie Ihr Anliegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese
Bitte akzeptieren Sie noch die Datenschutzerklärung

 

*) Pflichtfelder

Anschrift:

Praxis Am Rappenhäusle
Am Rappenhäusle 21
74613 Öhringen

  07941 984 763 2

Anfahrt:

auf Google Maps zeigen

mit Klick auf den Link verlassen Sie diese Website und unterliegen den Datenschutzbestimmungen von Google

 

Bewerten Sie mich auf Google

Google Bewertungen

 


Verband der Osteopathen e.V. in besten Händen Verband der Osteopathen e.V